Werbung

Bald: Vorweihnachtliche Werbeaktion von ARD und DLR

Süßer die Digitalradios nie klingen… . Gerade die Weihnachtszeit lädt ein gute und gefühlvolle Musik zu hören, um das größte Fest des Jahres noch besser genießen zu können. Weihnachten ist bekanntlich auch die Zeit des Schenkens. Wie wäre es dieses Jahr mit einem Digitalradio? Nicht nur deswegen starten ARD und die Deutschlandradios eine der größten Werbeaktionen für den Standard DAB+ am 24.11.2016, also pünktlich zur Vorweihnachtszeit. Lutz Löscher, Vorsitzender AG Organisation und Technik Hörfunk bei der ARD verriet Radio wird digital im Interview mehr:

Radio wird digital: Herr Löscher, welche ARD-Anstalten nehmen an der Aktion teil und wie lange?

Lutz Löscher: An der erneuten konzertierten Aktion pro Digitalradio DAB+ beteiligen sich alle ARD-Anstalten mit ihren Hörfunkprogrammen, unterstützt von Online. Auch das Deutschlandradio nimmt ebenfalls selbstverständlich an der Kampagne teil.

Beginnend am 24. November wird der Aktionszeitraum bis in die unmittelbare Vorweihnachtszeit dauern. Die Radioprogramme der ARD und von DLR werden dabei so agieren, wie es am besten zu ihren Programmaktionen passt, die sich bereits bei den zurückliegenden Kampagnen bewährt haben. Thementage sind dabei ebenso möglich wie länger dauernde Aktionszeiträume.

Wie wird sich das im Programm widerspiegeln? 

Wir wollen die Vorweihnachtszeit nutzen, um wiederum über die Vorteile von DAB+ zu informieren. Wir gehen davon aus, dass viele Hörerinnen und Hörer ein DAB+-Gerät als ein passendes Weihnachtsgeschenk für ihre Lieben oder für sich selbst in Betracht ziehen. Hier möchten wir unserem Publikum beratend und informierend zur Seite stehen.

Zu den programmlichen Aktionen gehören redaktionelle Beiträge, Ratgeberstücke, Verlosungen von DAB+-Geräten und Gespräche mit Experten.

Parallel dazu werden in einigen Sendegebieten, so im Saarland und in Mitteldeutschland neue Senderstandorte für Digitalradio DAB+ im Aktionszeitraum in Betrieb genommen. Wir werden natürlich ausführlich informieren, wie sich dadurch der Empfang von DAB+ in den betroffenen Regionen weiter verbessert.

Wo steht Digitalradio nach Ihrer Meinung im Jahr 2016?

Sowohl die Pilotstudie DAB+ Nutzung vom September 2016 als auch der zeitgleich vorgelegte Digitalisierungsbericht der Landesmedienanstalten haben erstaunlich gute und ermutigende Ergebnissen und Zahlen ergeben. Hinzu kommen eine spürbare Dynamik im Geräte-Markt und eine positive Aufmerksamkeit der Automobilindustrie.

ARD und DLR haben zudem mit dem überaus erfolgreichen Thementag Digitalradio am 29. August nicht nur ihre Hörer über DAB+ informiert sondern auch eindeutige Signale pro DAB+ an Politik, Geräte- und Automobilindustrie, Handel aber auch an die KEF gesendet.

Diesen Aufwind möchten wir mit dem gemeinsamen vorweihnachtlichen Aktionszeitraum weiter nutzen. Mit vielfältigsten Angeboten in unseren eigenen Verbreitungswegen stellen wir erneut unter Beweis, wie enorm wichtig uns das Thema DAB+ ist.

Herzlichen Dank für das Gespräch und eine erfolgreiche Digitalradio-Werbekampagne!

You May Also Like