Der neue Radio wird digital Podcast

Herzlich Willkommen beim neuen Radio wird digital-Podcast Funkgezwitscher. Ab sofort gibt es die News rund um die Digitalisierung des Radios nicht mehr nur online, sondern direkt auf die Ohren, wie Radio eben auch! Also los geht’s…

Verbesserter Empfang in Hessen

Gute Nachrichten für alle DAB+ Hörer in Hessen. Vergangene Woche wurde das Sendegebiet des Privatradio-Muxes der Hessendigitalradio um den Standort Hardberg erweitert. Damit können nun auch in Südhessen, sowie in Teilen Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg die Programme FFH, harmony.fm, planet radio, Radio TEDDY, Absolut HOT, MEGA, Radio SNA, ERF-Pop, radio x, Antenne Mainz, interviewRadio, Radio Rüsselsheim, Antenne Frankfurt und lulu.fm in bester Qualität empfangen werden. Das neue Sendegebiet des Kanals 11C erstreckt sich nun neben dem Rhein-Main Gebiet von Wetzlar bis Heidelberg und Speyer. Darüber hinaus sind vier weitere Sender für Nord- Mittel- und Osthessen in Planung, wie die Programme Absolut Hot und FFH übereinstimmend melden. Diese werden wohl auf einem neuen Kanal aufgeschaltet. Neben dem Privatradio-Ensemble betreibt der Hessische Rundfunk ebenfalls einen eigenen Mux in Hessen.
UKW-Abschaltung abgewendet
In zähen Verhandlungen hat sich der Sendernetzbetreiber Media Broadcast bereit erklärt für ca 40 Radiostationen den Senderbetrieb bis 30. Juni übergangsweise zu übernehmen. Vorausgegangen war ein Streit zwischen den Radiostationen, Antennenbesitzerrn und Sendernetzbetreibern. Dieser drohte in einer Abschaltung des UKW Signals in einigen Regionen und für einzelne Programmveranstalter zum 11. April zu münden. Dazu begrüße ich Michael Fuhr, Medienexperte und -journalist. Michael, was steckt dahinter und wie konnte es so weit kommen?

Dr. Michael Rombach, NDR Produktionsdirektor meinte in einer Pressemitteilugn erleichtert: „Das eine gute Nachricht für unsere Hörerinnen und Hörer in Mecklenburg-Vorpommern. Ich appelliere an alle Beteiligten, die nun zur Verfügung stehende Zeit von knapp drei Monaten konstruktiv und mit dem Ziel einer dauerhaft stabilen Lösung zu nutzen.“

Kommt auch in Dänemark der FM-Exit?

Wie die Nachrichtenseite nieuws.BE berichtet, kündigte die dänische Regierung am vergangenem Donnerstag entsprechende Pläne an. Danach wird das Jahr 2021 angepeilt an dem landesweite Programme nur noch via DAB+ ausgestrahlt werden könnten. Dänemark hatte festgelegt über eine UKW Abschaltung zu diskutieren, sobald der Anteil an digitaler Radionutzug 50% übersteigt. Aktuell liegt dieser Wert laut nieuws.be bei 38%. Die Ministerin für Kultur und Medien Mette Block verwies auf das Vorreiterland in Sachen UKW Abschaltung, Norwegen. Noch etwas früher im Jahr 2020 soll in der Schweiz das Ende von UKW eingeläutet werden. Bereits Ende letzten Jahres begann der Sendernetrbetreiber Südtirols RAS mit der Abschaltung erster UKW Sendeanlagen, was sich im Jahr 2018 fortsetzen wird.
Das war die erste Ausgabe des neuen Funkgezwitschers auf Radio wird digital.

Zum Podcast: https://hearthis.at/radiowirddigital/

You May Also Like