Der Radio wird digital – DAB+ Wahlcheck – Teil 3: SPD und Grüne

Heute kommen wir zum letzten Teil der großen Radio wird digital – Wahl 2017 – Serie: Was ist die Meinung der Parteien zum Standard DAB+? Aufgrund der Länge der heutigen Stellungnahmen habe ich zwei Parteien in einen Beitrag zusammengefasst. Den Anfang macht die SPD:

Die SPD setzt sich klar für die Einführung der Zukunftstechnologie des Digitalradios (DAB+ Standard) ein. Auch das Medium Radio muss digitalisiert werden, um zukunftsfähig zu bleiben und um den Ansprüchen der Hörerinnen und Hörer zu entsprechen. Damit ist aber keinesfalls eine zwangsläufige „UKW-Abschaltung“ verbunden. Diese wird auch nicht von der SPD forciert. Vielmehr wird es einen parallelen Betrieb von DAB+ und UKW geben.

Und hier ist die Meinung von Bündnis 90/Die Grünen:

Wir begrüßen, dass mit dem neuen Gesetz endlich dem technischen Fortschritt Rechnung getragen wird und Verbraucherinnen und Verbraucher zwischen Radios mit DAB+ oder IP-Zugang frei entscheiden können (Anmerkung: Nach Kenntnisstand von Radio wird digital ist der Entwurf noch nicht verabschiedet). Wir haben das auch schon seit Jahren angemahnt, aber damals hat die Koalition der Wirtschaftslobby nachgegeben. Der DAB+-Empfang ist störungsfrei und gewährleistet eine vom Internet unabhängige Verbreitung. Wenn man sich bereits vor Jahren dafür entschieden hätte, diese Verpflichtung beispielsweise für Autoradios einzuführen, hätte DAB+ wahrscheinlich bereits eine weit größere Verbreitung. Über eine UKW-Abschaltung muss vor allem langfristig und umfassend informiert werden. Die recht kurzfristige Umschaltung von DVB-T auf DVB-T2 hat gezeigt, dass vor allem die Nutzerinnen und Nutzer das Nachsehen haben. Hier muss eine Verständigung mit den Ländern erfolgen, in deren Kompetenzbereich das Thema liegt und die endlich die Weichen für DAB+ stellen müssen.

Vielen Dank für die Stellungnahmen an die Parteien SPD und Bündnis90/Die Grünen. Diese spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung von Radio wird digital wider. Radio wird digital hat alle wesentlichen Parteien um Stellungnahme gebeten (CDU, SPD, FDP, Grüne, AFD, Die Linke und Die Piraten). Die Reihenfolge der Veröffentlichung richtet sich nach dem zeitlichen Eingang der Antworten auf die Anfrage.

Keine Stellung gegenüber Radio wird digital haben leider bezogen FDP und AFD. Ich wünsche ein schönes Wochenende und einen spannenden Wahlsonntag. Bitte gehen Sie zur Wahl!

You May Also Like