Die Erfolgsgeschichte BR Heimat: Interview mit Programmchef Stefan Frühbeis

Es war ein spannender Tag in Funkhaus des Bayerischen Rundfunks in der Landeshauptstadt München. Die Landesrundfunkanstalt hat mit BR Heimat im Frühjahr 2015 ein Experiment gewagt und hat gewonnen: stetig immer mehr Hörer, die vom Angebot überzeugt sind. Radio wird digital freute sich riesig über die Einladung, um mehr über BR Heimat erfahren zu können und traf den Programmchef Stefan Frühbeis in seinem Büro. Stefan Frühbeis, Jahrgang 1961 ist durch und durch Radiomensch, begeisterter Musiker und, das konnte man im Interview spüren, lebt förmlich für das Projekt BR Heimat. Im Gespräch zieht Stefan Frühbeis Bilanz und verrät:

Stefan Frühbeis, BR Heimat Bild: Dirk Martens
Stefan Frühbeis, BR Heimat
Bild: Dirk Martens

Es ist großartig, dass der Bayerische Rundfunk den Mut hatte dieses Programm auf die Füße zu stellen und wir damit erkennbar ganz, ganz vielen Menschen ein Freude machen können. Wir erreichen aktuell 220.000 Hörer.

Doch wie kam es eigentlich zur Idee das Programm BR Heimat zu starten?

Der Bayerische Rundfunk hat in einer strategischen Entscheidung überlegt, wo die Hörfunkprogramme des BR hingehen sollen. Und eine der Ideen war das „B“ des BR, das Bayerische, zu stärken und dies mit einem eigenen Programm zu stärken. Das war meines Erachtens mutig und ein besonderes und persönliches Anliegen des Intendanten Ulrich WIlhelm.

Stefan Frühbeis äußerte sich auch zu den Hörern, die nicht nur unter den Volksmusikfreunden aus Bayern zu finden sind, sondern auch in ganz Deutschland und sogar weltweit:

Wir bedienen ein Publikum in der ganzen Welt. Das sind möglicherweise Bayern die ausgewandert sind und diese Menschen haben Heimweh. Und dieses scheinen wir mit BR Heimat ganz deutlich lindern zu können.

Zu den Highlights von BR Heimat zählt unter anderem im Programm der „Ratsch am Vormittag“, die Talksendung auf BR Heimat:

Wir geben den Gästen keine Vorgaben wie lange oder kurz zu sprechen ist. Man darf einen Gedanken zu Ende führen, was mir sehr wichtig ist. Es gibt einen alten Journalistenspruch: Man darf im Radio über alles sprechen, nur nicht über 3:30 Minuten…, das sehen wir anders.

Welche Höhepunkte man noch im Programm erwarten kann, warum Herr Frühbeis betont, dass BR Heimat ein Programm für ganz Bayern ist und warum er an den Erfolg von Digitalradio glaubt, verrät er im Interview in voller Länge:

Ein herzliches Dankeschön an Stefan Frühbeis, Programmchef von BR Heimat und den gesamten BR für die Möglichkeit des Interviews und BR Heimat auch weiterhin viel Erfolg!

You May Also Like

About the Author: Dirk Martens