Großbritannien Vorbild in Sachen Digitalradio

In diesen Tagen wird viel über Großbritannien und die Zukunft Europas diskutiert. In Sachen Digitalradio gilt Großbritannien schon seit vielen Jahren als Vorbild. Und das aus gutem Grund. Die Programmvielfalt ist riesig und wird stetig ausgebaut. Auch die Empfangsqualität wird permanent verbessert. Laut aktuellen Zahlen von WorldDAB können 96% der Briten den BBC-Multiplex empfangen. Der Privatradiomux schafft es immerhin auf stolze 90% Abdeckung. Das ist nicht der einzige Grund warum das Vereinigte Königreich UKW abschalten möchte. Bereits Ende 2013 wurde darüber entschieden, aber noch kein konkretes Datum festgelegt. Aber eine klare Roadmap mit den Kriterien, dass mindestens 50% aller Hörstunden über einen digitalen Weg erfolgt sein müssen. Außerdem muss die Empfangsqualität lokaler und nationaler Programme mindestens UKW-Status erreicht haben.

Die Programmvielfalt ist so hoch, wie in keinem anderen Digitalradio-Land. Insgesamt sind 3 nationale Multiplexe on air. Der Mux der BBC überträgt folgende Sender:

BBC Radio 1, BBC R, adio 1 Xtra, BBC Radio 2, BBC Radio 3, BBC Radio 4, BBC Radio 4 Extra, BBC Radio 5 Live, BBC Radio 5 Live Sports, BBC Radio 6 Music, BBC World Service

Der erste Privatradiomultiplex Großbritanniens wird bereichert durch:

Absolute Radio, Absolute Radio 90s, BFBS Radio, Capital XTRA, Classic FM, KISS, LBC, Premier Christian Radio, Smooth Extra, Smooth Radio UK, talkSPORT, UCB UK Christian

Seit Ende 2015 ist nun auch der zweite Privatradiomux on air. Er enthält folgende Programme: Absolute 80s, Awesome Radio, Fun Kids UK, heat radio, Jazz FM, KISSTORY, Magic Chilled, Mellow Magic, Panjab Radio, Planet Rock, Premier Praise, PremierChristian, Share Radio, Sunrise National, talkRADIO, talkSPORT 2, UCB 2, Virgin Radio

Hauptsächlich wird im eigentlich überholten DAB-Standard gesendet. Im neuen Privatradiomux senden 3 Programme bereits in DAB+. Eine Umstellung soll erfolgen, allerdings ist die Geräteverbreitung mit einer ausschließlichen Decodierung des DAB-Standards noch relativ hoch. Für den Neukauf wurde ein Logo enteickelt, welches das Gerät als DAB/DAB+ -tauglich ausweist.

Neben den nationalen existieren außerdem noch 10 regionale und 51 lokale Multiplexe.

You May Also Like

About the Author: Dirk Martens