Hafengeburtstag in Hamburg und Wahlen in SH und Frankreich

In Hamburg wird die Seefahrt auf dem großen Hafengeburtstag gefeiert und der NDR ist natürlich wieder live vor Ort. Hier die Pressemitteilung zu den Highlights im Radio:

Mehr als eine Million Besucher werden erwartet, wenn am ersten Mai-Wochenende das größte Hafenfest der Welt in Hamburg steigt. Die Kamera- und Hörfunk-Teams des NDR sind an allen drei Tagen des Hamburger Hafengeburtstags vor Ort im Einsatz. Mit Sondersendungen, Live-Schalten und Reportagen begleiten das NDR Fernsehen und das „Hamburg Journal“ sowie das Hamburger Stadtradio NDR 90,3 von Freitag, 5. Mai, bis Sonntag, 7. Mai, das Event. Rund um die Uhr informiert NDR 90,3 über den Hafengeburtstag Hamburg. Dabei mischen sich die Reporter unter die Besucher, sprechen mit Organisatoren und begleiten die Highlights auf dem Wasser und an Land. Auf der Bühne vor dem Alten Elbtunnel präsentieren NDR 90,3 und das „Hamburg Journal“ ein dreitägiges Showprogramm. Mit dabei sind unter anderen Johnny Logan (Sonntag, 7. Mai, 17.00 Uhr), Rudolf Rock und die Schocker (Sonntag, 7. Mai, 19.00 Uhr) und die Bee-Gees-Tribute-Band Night Fever (Sonnabend, 6. Mai, 20.30 Uhr). Neu bestätigt ist der Auftritt der „deutschen Beatles“ The Rattles am Freitag, 5. Mai, ab 21.30 Uhr.

Neben der Partylaune in Hamburg steht uns auch in spannender Wahlsonntag bevor. Zum einen schaut Deutschland gebannt auf die Landtagswahl in Schleswig-Holstein. Auch hier berichtet der NDR. Auch dazu ein Auszug aus einer Pressemitteilung der öffentlich-rechtlichen Anstalt:

Mehr als 2,2 Millionen Schleswig-Holsteiner sind am Sonntag, 7. Mai, aufgerufen, ihren neuen Landtag zu wählen. Erstmals dürfen auch 16- und 17-Jährige abstimmen. Kann Torsten Albig (SPD) auch die kommenden Jahre an der Förde regieren oder gibt es einen Regierungswechsel mit einem CDU-geführten Kabinett unter Daniel Günther? Umfragen prognostizieren einen knappen Wahlausgang. Die Hörfunkprogramme des NDR berichten am Wahlabend in Sondersendungen über das Wahlergebnis im nördlichsten Bundesland. NDR Info nimmt von 17.58 Uhr bis 21.00 Uhr ein „Wahl Aktuell“ ins Programm, schaltet immer wieder nach Kiel und zu Infratest Dimap nach Berlin, um die neuesten Zahlen zu analysieren. Interviews mit Spitzenpolitikern aus Land und Bund sind ebenfalls Bestandteil der Sendung. Um 22.00 Uhr und 23.30 Uhr sind weitere Sondersendungen mit Updates und Reaktionen geplant. NDR 2 öffnet sein Programm von 18.00 Uhr bis mindestens 20.00 Uhr (je nach Wahlergebnis auch länger) und wird dabei unter anderem zu den Wahlpartys der Parteien schalten. Das junge Programm N-JOY sendet von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr ein „Wahl Spezial“ und legt dabei unter anderem ein besonderes Augenmerk auf das neue Wahlrecht ab 16 Jahren in Schleswig-Holstein. Eine Besonderheit an diesem Wahlsonntag: Immer wieder werden die Programme auch auf die zweite Runde der Präsidentschaftswahl in Frankreich blicken und dazu live nach Paris schalten. NDR 1 Welle Nord berichtet in der Sendung „Schleswig-Holstein hat gewählt“ von 17.55 Uhr bis 24.00 Uhr über den Ausgang der Landtagswahl. Die Reporter sind in den Fraktionen und auf den Wahlpartys und fangen im ganzen Land Stimmen und Stimmungen von Politikerinnen und Politikern ein. In der Sendung sprechen die Moderatoren Stefan Böhnke und Reinhard Mucker mit den Gewinnern und Verlierern der Wahl.

Zeitgleich findet in Frankreich die zweite Runde der Präsidentschaftswahl statt. Der SWR berichtet ausführlich über dieses Ereignis. Die Pressemitteilung:

Mai 2017 – sie gilt als Schicksalswahl für Europa: Am Sonntag stimmen rund 48 Millionen wahlberechtigte Franzosen in einer Stichwahl über den künftigen Staatspräsidenten Frankreichs ab. Gewinnt Emmanuel Macron mit seiner jungen Partei „En marche!“ oder setzt sich Marine Le Pen vom „Front National“ durch? Wie entscheidet sich das Nachbarland? Ganz Europa blickt gespannt nach Frankreich – und SWR1, das Informationsradio für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg, informiert umfassend in einem Wahl-Spezial von 18 bzw. 20 bis 24 Uhr.

Die langjährige ARD-Paris-Korrespondentin Claudia Deeg (SWR) präsentiert in SWR1 Rheinland-Pfalz das Wahlergebnis und analysiert den Wahlausgang im Gespräch mit Beobachtern vor Ort. Gemeinsam mit Experten geht sie der Frage nach: Was bedeutet die Entscheidung für Deutschland und Europa? Dazu spricht sie mit Korrespondenten in Berlin, Brüssel und Paris. Ausgiebig wird sich SWR1 mit der Person beschäftigen, die demnächst in den Élysée-Palast einzieht und dann an der Spitze des Nachbarlandes steht. Dazu gibt es Musik aus Frankreich, die zwischen den größten Hits aller Zeiten den Wahlabend abrundet.

Auch in Baden-Württemberg dreht sich in „SWR1 Wahl Aktuell“ alles um die Frankreich-Wahl – und um die Landtagswahl in Schleswig-Holstein. In Live-Gesprächen mit Korrespondenten und Experten bei Infratest dimap, in Berlin, Paris und Brüssel analysiert Moderatorin Petra Klein von 18 bis 24 Uhr die Ergebnisse im nördlichsten Bundesland und im Nachbarland Frankreich. SWR1 Baden-Württemberg wirft einen Blick auf Wahlpartys im Land und fragt Wählerinnen und Wähler, was sie vom Ergebnis halten.

 

You May Also Like