In ganz Europa wird DAB+ zum führenden Digitalradio-Standard

In Deutschland begann im August 2011 die Ära des neuen Digitalradios mit DAB+. Der weitestgehend erfolglose Standard DAB, der Ende der 90er eingeführt wurde, konnte sich mangels Empfangsqualität und zu geringer Programmvielfalt nie richtig durchsetzen. Sukzessive trennten sich die Programmmacher vom ungeliebten DAB und stellten auf den deutlich robusteren Standard DAB+ um. In der kommenden Woche am 22.11. schaltet das letzte DAB-Signal in der Republik ab. Der Saarländische Rundfunk nutzt den Anlass der Aufschaltung des neuen Senders Tholey um die Programme SR1, SR2 Kulturradio und SR3 Saarlandwelle in das neue DAB+ zu überführen.

Auch andere Länder Europas gehen zunehmend diesen Weg. Bereits am 15.11. hat die öffentliche-rechtliche Rundfunkanstalt SRG in der Schweiz die letzten Programme auf DAB+ geswitcht. Die dadurch frei gewordene Kapazität wurde für neue Programme genutzt. Somit können laut Pressemitteilung der SRG nun auch folgende Programme neu empfangen werden: Couleur 3+(Deutschschweiz), SRF 1 BE FR VS+, SRF 3+, SRF Virus+, 1ere-BIS+ (französiche Schweiz), SRF 1 GR+, SRF 3+, SRF 4 News+, Couleur 3+, radio 3i+, Radio F. Ticino+ (italienische Schweiz), Option Musique+, Rete Due+, Rete Tre+, RSO+(rätoromanische Schweiz). Damit können in der Schweiz mittlerweile insgesamt 117 Digitalradio-Programme empfangen werden.

Auch der Sendernetzbetreiber in Südtirol plant für das kommende Jahr die Komplettumstellung von DAB auf DAB+. Damit beendet die RAS den Parallelbetrieb der beiden Sendestandards. Der Switsch ist nach RAS-Angaben für den 31. Januar 2017 geplant. Aktuell sendet die RAS 13 Programme im Standard DAB+, darunter Programme der italienischen RAI, des Bayerischen Rundfunks, des ORF und private Sender. 9 Programme werden noch über DAB ausgestrahlt. Die RAS verbreitet die Programme in ganz Südtirol über aktuell 32 Senderstandorte.

Lettland erhält Erlaubnis für DAB+ -Testbetrieb

Der Nationale Rat für elektronische Medien Lettlands (NEMC) hat laut einer Meldung der Seite tvnet.lv der Sendeanstalt LR(Lettisches Radio) die Erlaubnis für einen einjährigen Testbetrieb über den Standard DAB+ erteilt. Die Erlaubnis wurde bis zum 16.11.2017 erteilt.

You May Also Like

About the Author: Dirk Martens