Jazzfest aus Gütersloh im WDR

Das WDR 3 Jazzfest kommt vom 1. bis 3. Februar 2018 nach Gütersloh – bereits zum dritten Mal. Zum ersten Mal finden auch Konzerte in Bielefeld statt: Im Bunker Ulmenwall, dem legendären Jazzclub in Bielefeld, sind an allen drei Tagen, jeweils um 21 Uhr, Konzerte des Festivals zu erleben.

Das Kulturradio WDR 3 sendet alle Konzerte des Festivals im Radio und als Audiostream – die meisten live. Den Auftakt macht das WDR 3 Konzert am Donnerstag, 1. Februar ab 20.04 Uhr bis Mitternacht. Und am Samstag, 3. Februar, folgt die zehnstündige WDR 3 / Ö1 Jazznacht ab 20.04 Uhr. In Zusammenarbeit mit dem TV-Team von ARTE Concert werden zusätzlich elf Konzerte als Videostream in der ARTE-Mediathek angeboten.

Herzstück des WDR 3 Jazzfests ist die Verleihung des WDR Jazzpreis am 2. Februar um 20 Uhr im Theater Gütersloh. Alle Preisträger werden an diesem Gala-Abend live zu erleben sein. Die WDR Big Band spielt die Gewinner-Komposition von Hendrika Entzian. Götz Alsmann moderiert die Gala.

Erste Konzerte sind schon ausverkauft. WDR 3 Jazzredakteur Bernd Hoffmann hat aber noch zwei Geheimtipps: „Besonders gespannt bin ich auf die erneute Zusammenarbeit der beiden Stockhausen Brüder Markus und Simon in ihrem Bandprojekt ‚Wild Life‘, zum Abschluss des WDR 3 Jazzfestes. Und die drei Clubkonzerte im Bielefelder Bunker bieten anspruchsvolle Improvisationen. Die drei Bands dort werden von WDR Jazzpreisträgern geleitet.“

Text: Pressemitteilung des WDR

You May Also Like