Werbung

Wachstumsphase hält an: DAB+ im Aufwind

Mit jedem Tag steigt die Spannung und mit jedem Tag rückt sie näher: die Entscheidung über den Bundesmux 2 am 06.06. Und kurz vor diesem weitreichendsten Ereignis seit dem Neustart des Digitalradios im Jahr 2011 glaubt man, dem großen Tag wird in Form von positiven Meldungen der rote Teppich ausgerollt: Los ging es diese Woche mit ersten Spekulationen, dass in Hamburg der Privatmux mit weiteren namhaften Programmen bereichert wird, was kurz danach sowohl satellifax.de als radioempfang.digital bestätigten.

Nicht minder wurde der Entscheidung des Medienrates der bayerischen Landeszentrale für neue Medien entgegen gefiebert, der über die Neuordnung der Regionalnetze in Bayern tagte. Auch hier wurde abgesegnet, dass die Lokalradios in Ober-, Unter- und Mittelfranken auch in den neuen Regionalnetzen des BR auf Sendung gehen können. Somit sind ab 01.07. neben den Regionalvarianten von Bayern 1 und Bayern 2, Kultradio, Absolut Hot und  Rockantenne folgende Programme zu hören:

Unterfranken: Radio Gong Würzburg, Radio Charivari Würzburg, Radio Primavera, Radio Galaxy Aschaffenburg, Radio Primaton

Mittelfranken: Radio 8, Radio Galaxy Ansbach

Oberfranken: Radio Euroherz, extra Radio, Radio Mainwelle, Radio Eins, Radio Plassenburg, Radio Bamberg

Zusätzlich werden den betroffenen Anbietern in Oberfranken für die Dauer von acht Jahren DAB-Kapazitäten zur gemeinschaftlichen Nutzung für das Jugendprogramm Radio Galaxy Oberfranken zugewiesen, wie es in einer Pressemitteilung der BLM heißt. Den genauen Zeitplan der Umstellung finden Sie hier.

Phantastische Meldungen erreichen Radio wird digital auch von der Geräteindustrie. Wir erinnern uns: Am Digitalradio-Super-Freitag meldete die gfu ein Verkaufsplus von insgesamt 21,5% 2016 gegenüber 2015. Und auch das Jahr 2017 startet fulminant. Wie ein Pressesprecher der gfu Radio wird digital mitteilte, gingen im 1. Quartal 2017 bereits 251.000 Geräte über die Ladentische. Gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres ist das Plus erneut zweistellig mit 11,3%.

Also, alles in allem beste Voraussetzungen und Aussichten für DAB+. Und jetzt noch 5 Nächte und die große Entscheidung ist da! Radio wird digital wird den Tag versuchen auf der Facebook Seite, bei Twitter und auf der Schlagzeilen-Seite thegrid.ai/radio-wird-digital zu dokumentieren.

You May Also Like