Werbekampagne und Neuaufschaltungen

Wir befinden uns mittendrin in der großen ARD-DAB+ -Werbekampagne parallel zum aktuell laufenden Weihnachtsgeschäft. Natürlich ist auch der Bayerische Rundfunk auf seinen Hörfunkwellen ganz vorne mit dabei.

Das Spektrum reicht von Gewinnspielen über verschiedene Höreraktionen bei Bayern 2, bis hin zu einem täglichen Gewinnspiel bei B5 aktuell. Dabei werden hochwertige Digitalradios verlost: Vom kleinen Küchenradio über Stereogeräte bis hin zum Smartphone mit DAB+ ist alles dabei.

Außerdem wird es ein Adventskalender-Gewinnspiel bei Bayern 1 und PULS geben.

Das Digitalprogramm „BR Heimat“ nimmt On-Air-Verlosungsaktionen ins Programm. Dabei können Hörer ein Digitalradio gewinnen, die vorab von anderen Hörern vorgeschlagen wurden.

Die digitale Schlagerwelle „Bayern plus“ plant einen Adventskalender im Programm und wird auch bei Veranstaltungen wie etwa Weihnachtsmärkten über DAB+ informieren.

BR-Klassik verlost hochwertige DAB+-Geräte und informiert zugleich umfangreich über die hochwertige Klangqualität, die durch DAB+ und die Digitaltechnik in die Wohnzimmer der Hörer gelangt.

BR-Hörfunkdirektor Martin Wagner zur Marktpositionierung von DAB+:

„Digitalradio entwickelt sich weiter positiv. Der BR ist deutschlandweit mit seinen Programmen an der Spitze. Der Erfolg auch von BR Heimat gibt uns recht bei dieser Entwicklung. Auch die Geräte-Verkaufszahlen steigen, und in Bayern hat derzeit jedes dritte neu verkaufte Radio DAB+. Wir werden die Akzeptanz von Digitalradio und damit auch die Schritte auf dem Weg zu einer modernen Radiowelt mit unserem Marketing und den Programmaktivitäten weiter begleiten.“

Die Erfahrung der vergangenen Jahre hat gezeigt, dass die Kampagne gerade in der Advents- und Weihnachtszeit sehr erfolgreich war. Deswegen schließen sich in diesem Jahr die meisten ARD-Hörfunkprogramme  der DAB+-Aktion des BR an.

Begleitend zur Werbeaktion gab es auch einige Aufschaltungen um den Empfang des Digitalradios noch mehr Menschen zu ermöglichen und die Sendernetzkette zu schließen.

Der MDR hat zum 1. Dezember vier neue DAB+ Senderstandorte in Betrieb genommen: Dingelstädt (Thüringen, Kanal 8B, Sendeleistung 9 kW) zur verbesserten Versorgung des Landkreises Eichsfeld, Chemnitz Reichenhain (Sachsen, Kanal 9A, 10 kW) zur verbesserten Versorgung des Stadtgebiets Chemnitz und des Chemnitzer Umlandes, Neustadt in Sachsen (Kanal 9A, 10 kW) zur verbesserten Versorgung der Region Sächsische Schweiz-Osterzgebirge/Elbsandsteingebirge sowie Hoyerswerda (Sachsen, Kanal 9A, 9 kW) zur verbesserten Versorgung der Stadt Hoyerswerda und der nördlichen Oberlausitz.

Damit erreicht der MDR laut eigenen Angaben 98% der Fläche Mitteldeutschlands (Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt).

Und auch der Bayerische Rundfunk hat mit dem Sender in Bad Tölz/Gaißach eine weitere Lücke geschlossen. Damit sind nun 45 Sender für den Kanal 11C aktiv.

Quelle: Pressemeldungen von MDR und BR

You May Also Like